Schwein ohne Pein

Am Abend des 29.11.2018 um 21.46 Uhr stand fest, dass das Leid der Ferkel um zwei Jahre verlängert wird. Bei der namentlichen Abstimmung im deutschen Bundestag hatten 421 Abgeordnete mit „Ja“ gestimmt, und somit der Fristverlängerung zugestimmt. Mit „Nein“ hatten 142 Abgeordnete gestimmt und 87 enthielten sich ihrer Stimme. Für uns als Tierschutzverein Düsseldorf war sofort klar, dass wir dies nicht einfach so hinnehmen wollen, gab es doch es doch eine Übergangsfrist von fünf Jahren, in der mehr als genug Zeit war, Alternativlösungen zu erarbeiten.

 

 (Für mehr Hintergrundwissen klicken Sie bitte hier) (200,1 KiB)

 

1 – Der erste Schritt

2 – Mehr Feedback als gedacht

3 – Wir schreiben erneut

4 -U.a. auch an die Ministerin

5 – Was können wir tun

6 – Unser Lösungsansatz

7 – Zwischenfazit

8 – Besuch im Stall

9 – Das Konzept

10 – Chirurgische Kastration – ein Beobachtungsbericht